Vom Winde verweht

5 Mai

Was ihr nicht wisst: An dem Tag, als ich Almira in Zürich antraf, regnete es teilweise in Strömen und zwischenzeitlich war es auch mal „nur“ bewölkt. Versteht ihr jetzt auch, wieso sie mich begeisterte? Nein? Sie hat mir die Sonne zurückgebracht, die ich an dem Tag so vermisste. Sie war offensichtlich optimistisch genug, um an diesem Tag mit dem Gedanken „Halt! Ich sollte unbedingt noch meine Sonnenbrille mitnehmen, es könnte ja noch hell werden heute.“ aus dem Haus zu gehen. Und diese weissen Schuhe… bei DEM Regen… Alles, was ich sagen will ist: Almiras Optimismus bringt das häppy ins schläpfing. Danke dafür!

PS: Diese Woche ist definitiv nicht die Woche, in der ich einen Preis für gute Fotografie gewinne. Aber ich kann es ja auf Almiras Freundin schieben: NIMM DIE ZIGI AUS DEM BILD!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: